Zum Inhalt springen

Brandenburger Landfrauenverband e.V.

Landes­weiter Ernte­kronen­wett­bewerb

Landes­weiter Ernte­kronen­wettbewerb

Brandenburger Dorf- und Erntefest

Wenn die Ernte abgeschlossen ist, werden in vielen Teilen Brandenburgs Erntefeste gefeiert. Neben vielen regionalen Erntefesten findet im September jeden Jahres das Brandenburger Dorf- und Erntefest statt.

Ohne eine gute Ernte war früher im Winter kein Überleben möglich. Heute erinnern die Erntekronen zum einen daran, wie verbunden die Menschen mit der Natur sind. Zum anderen mahnen sie, dass die Menschen trotz hochentwickelter Landtechnik immer noch von der Natur abhängig sind.

Die Brandenburger Landfrauen möchten mit den Erntekronen den Menschen auch bewusst machen, dass die Landwirtinnen und Landwirte mit viel Fleiß und Arbeit Produkte erzeugen, die alle brauchen - Lebensmittel, die unverzichtbar sind. Landfrauen wünschen sich einen respektvolleren Umgang mit Lebensmitteln.

Der Erntekronenwettbewerb findet jedes Jahr an einem anderen Ort in einer anderen Region Brandenburgs statt - früher im Rahmen des Landeserntefestes, seit 2004 auf dem Brandenburger Dorf- und Erntefest.

Der erste landesweite Erntekronenwettbewerb des Brandenburger Landfrauenverbandes fand am 1. Oktober 1994 anlässlich Erntedank in der Heimvolkshochschule am Seddiner See statt. Bereits bei diesem Wettbewerb nahmen neben acht Landfrauengruppen ein Landwirtschaftsbetrieb, ein Altenheim und eine Gruppe von Dorffrauen mit ihren Erntekronen teil.

In den vergangenen 25 Jahren haben neben 44 Landfrauengruppen aus ganz Brandenburg 107 Vereine, Landwirtschaftsbetriebe, Erntekronenteams, Familien mit Kindern und Einzelpersonen mindestens einmal am Landeswettbewerb teilgenommen. Viele von ihnen sind "Wiederholungstäterinnen und -täter".

uebersicht-erntekronenwettbewerbe-a5
42-erntekronenwett-bewerb-2006-in-pinnow