Zum Inhalt springen

Brandenburger Landfrauenverband e.V.

Ambu­lante Sturz­prä­vention

Ambulante Sturz­prävention

Kooperationsprojekt mit der AOK Nordost

Zahlreiche Verletzungen vor allem älterer Menschen gehen auf Stürze zurück. Stürze sind deshalb auch eine sehr häufige Ursache für körperliche Einschränkungen im fortgeschrittenen Alter, sie können zu einer schwerwiegenden Bedrohung für Gesundheit und Wohlbefinden werden. Neben den physischen Folgen bleiben oft auch psychische zurück: Die Angst wieder hinzufallen, so dass selbst einfache Dinge des Alltags nicht mehr problemlos bewältigt werden.

Dem wollen die AOK Nordost und der Brandenburger Landfrauenverband e.V. soweit wie möglich vorbeugen. Deshalb haben sie einen Kooperationsvertrag zum Thema "Sicher und aktiv sein im Alter - ambulante Sturzprävention" geschlossen.

AOK-Sturzprävention

Um das Sturzrisiko vorbeugend möglichst gering zu halten, so dass beispielsweise Hüftfrakturen vermieden werden, bietet der Brandenburger Landfrauenverband e.V. gemeinsam mit der AOK Nordost ein gezieltes, individuell abgestimmtes Balance- und Krafttraining an. In Trainingsgruppen informieren Ehrenamtliche anhand praktischer Beispiele, wie Gefahren im Alltag erkannt und vermieden werden. Im Rahmen der Kooperation wurden bisher 13 Frauen für diese ehrenamtliche Tätigkeit geschult.